Foto vom SPD-Sommerfest
Quelle: SPD-Taufkirchen

Wie kann man die Asylsuchenden integrieren, wie ihnen begegnen, sie kennenlernen? Wie kann man ihnen unsere Kultur näher bringen und wie ihnen die Wartezeit bis zum Entscheid über ihren Asylantrag erträglicher gestalten?

Manchmal hilft schon eine Einladung zu Dingen, die bei uns einfach dazu gehören.

Am 08. August feitere die SPD Taufkirchen ihr Sommerfest beim Kögelwirt

Michael Schanz, der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende
und Mitglied des Asylhelferkreises, hatte die Flüchtlinge vorab eingeladen
vorbeizukommen: “Wir sollten und weniger Gedanken darüber machen, ob wir die Flüchtlinge
mit etwas überfordern, sondern sie lieber einfach fragen. Es war vermutlich attraktiver bei
einem Sommerfest vorbei zu schauen, als im heißen Tragluftzelt oder auf einer Bank herum zu
sitzen.“ << (Aus einer Pressemitteilung der SPD)

Manchmal kann es also ganz einfach sein, diese Menschen in unserer Kultur willkommen zu heißen.
Und so wollen wir auch in Zukunft solche Möglichkeiten nutzen und sie einladen uns dort zu begegnen, wo wir sind.

auf dem SPD-Sommerfest